Fakezipan

Fakezipan – Veganes Marzipan mit weniger Zucker

Nachdem ich Ende 2016 meine Ernährung umgestellt hatte, konnte ich gewöhnliches Marzipan nicht mehr ertragen, die Berge von Zucker darin waren mir einfach zu viel, zu viel Süße.
Vor einiger Zeit bin ich über ein Rezept für Vegane Zimtsterne gestolpert und habe festgestellt, dass eine leichte Varianten desselben dem Geschmack von Marzipan sehr nahe kommt, und das (noch) ganz ohne Rosenwasser.

Die Zutaten

  • 1 EL (ca. 10g) Chia Samen
  • 4 EL (ca. 30-40g) Wasser
  • 100g Mandeln, gemahlen
  • ca. 25g Kokosblütensirup (oder eine andere Süße in flüssiger Form)

Zubereitung

Die Chiasamen mit dem Wasser bedecken und mehrere Stunden quellen lassen. Chiasamen bilden dabei eine zähe Masse, die hervorragende Bindeeigenschaften besitzt (die lassen sich unter auch als Ei-Ersatz in Kuchen verwenden).

Diesen Pudding gemeinsam mit den Mandeln und dem Sirup in eine Rührschüssel geben und gründlich (mit einem Handrührgerät oder Küchenmaschine) verrühren. Wenn diese Masse zu zäh ist, nach und nach ein wenig mehr Wasser hinzugeben. Wenn die Masse nicht süß genug für die eigenen Geschmackspräferenzen ist, einfach mehr von der flüssigen Süße hinzugeben.

Den „Teig“ in hitzebeständige Formen geben.
Das ganze bei 170° C im Backofen für rund fünf Minuten backen. Dieser Schritt kann allerdings auch entfallen, da die rohe Masse ebenso genossen werden kann. Die ist halt bloß schmieriger und die einzelnen Stückchen kleben aneinander.

Kommentar verfassen